Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 888 mal aufgerufen
 Gesundheit
krys Offline

Administratorin


Beiträge: 189

24.10.2004 16:18
Himalaya-Salz antworten

Bei einer daraus hergestellten Natursole handelt es sich förmlich um ein
messbares Energiemeer, welche unseren Körper ernährungsphysiologisch, wie auch
in der therapeutischen Anwendung positiv beeinflussen kann.

Sie können Kristallsalz zum Salzen von Speisen und Getränken oder therapeutisch
für ein Solebad, Soleinhalation, Körpereinreibung, Peeling zur
Körperauflage, sowie vielen weiteren Anwendungsmöglichkeiten anwenden.

Sonja Offline

***


Beiträge: 87

26.10.2004 13:23
#2 RE:Himalaya-Salz antworten

Hallo,
wo gibt es denn dieses Salz. Hört sich an als wäre es gesund. Nimmst Du dieses Salz zum kochen?

viele Grüße von Sonja

------------------------------------------------


Schmerlen-Andy Offline

***


Beiträge: 95

28.10.2004 15:15
#3 RE:Himalaya-Salz antworten

Hallo Krys,
ich habe eben man nach Biophotonen gegoogelt, ist ja wirklich erstaunlich, soweit ich verstanden habe ist das sowas wie eine Bio-energiequelle, die tatsächlich messbar ist und die etwas über die Qualität von Lebensmitteln aussagt. So findet man in Eiern aus Freilandhaltung höhere Werte als in Eiern aus Batteriehaltung, gleiches gilt für Obst und Gemüse und für Frisches und Konserven und sogar von Freiland (Tomaten) und Treibhaus.
Auch Menschen strahlen diese Biophotonen aus, an ihnen ist scheinbar auch messbar, ob sie Fit oder Krank sind, demnach könnte man ja mit hochenergetischen Lebensmitteln tatsächlich seine Lebensqualität mittels "Energieübertragung" verbessern.
Googelt mal selber nach dem Begriff und bildet euch selbst eine Meinung dazu !!

Sonja Offline

***


Beiträge: 87

04.11.2004 09:53
#4 RE:Himalaya-Salz antworten

hey, da geht es schon richtig wissenschaftlich zu! Ich bin totale anfängerin und traue mich an solche Themen noch nicht hin. Ich koche erstmal meinen Hirseauflauf und lese immer noch am liebsten Witze. Lieber Bauchschmerzen vom lachen als von Laktose

viele Grüße von Sonja
------------------------------------------------------

Schmerlen-Andy Offline

***


Beiträge: 95

04.11.2004 11:44
#5 RE:Himalaya-Salz antworten

Hallo Sonja,
man kann nicht alles verstehen, füll einfach deine Verständnislücken mit Fantasie
Die o.g. "Energie" ist sowas wie eine unendlich schwache Lichtquelle die man nur in absoluter Dunkelheit messen kann und die in lebendigem gespeichert und angereichert werden kann, wie sie entsteht hab ich auch nicht verstanden. Ich denke mal, das mit dem Sonnenlicht auch eine Energie kommt, die von allem Lebenden (auch Pflanzen) aufgenommen wird und die ein Wohlbefinden verschafft.
An einem kalten klaren und sonnigen Wintermorgen ist ein Spaziergang an der frischen Luft doch trotz der Kälte und dem tristen Landschaftsbild schön, jedenfalls besser als im Wintermantel und geöffnetem Fenster im Zimmer vor der Glotze /Aquarium zu sitzen - ich denke das liegt am Sonnenlicht.
Himalaya verbinde ich mit Sonne, Kälte, klarer Luft - Salz(Mineral) hingegen als reinen natürlichen Energiespeicher höchster Güte - ist gut möglich das es ein guter Speicher dafür ist.

krys Offline

Administratorin


Beiträge: 189

08.11.2004 20:15
#6 RE:Himalaya-Salz antworten
Hallo,
ich habe auch versucht mich schlau zu machen, ist aber wohl ein schweres Thema und mir fehlt der Mut darüber zu schreiben. So wie ich es verstehe entstehen die Biothone durchs Sonnelicht. Im Körper sind die schwachen Strahlen messbar und offensichtlich sind sie Informationsträger für die Zellen. Also die Zellen verständigen sich mittels diese Lichtrahlen. Ist schon sehr interessant, aber auch ziemlich schwer zu verstehen. Vielleicht muss man öter mal darüber lesen.

Und dann noch zum Himalaya-Salz. Es enthält sehr viele Spurenelemente und möglicherweise auch Biothonen. Das wurde bis jetzt nicht geprüft, oder ich habe noch nie etwas darüber gelesen. Spuerenelemente sind aber auch sehr wichtig für unser Wohlbefinden und deshalb verweende ich das Salz auch im Haushalt. Natürlich nehme ich es nicht gerade zum Nudelkochen, aber um eine Suppe zu würden schon.

Viele Grüße
Krys


Jahrasey Offline

*

Beiträge: 9

13.09.2005 23:06
#7 RE: RE:Himalaya-Salz antworten

Hallo Krys,
heute hab ich mal Zeit gehabt deine oder die Seiten hier durchzuschauen, dieser Beitrag ist zwar schon lange her, aber trozdem interessant. Wir haben dieses Salz geschenkt gekriegt, und danach gleich nachgekauft. Bei mir sind die Gelenkschmerzen weggegangen, nur in der Schwangerschaft war ich dann doch vorsichtig und nicht weiter "genommen".Hört sich bestimmt blöd an,aber wir haben immer ein ca.1cm grosses Stück Salz in 2dl Wasser aufgelöst, und dann jeden Tag in der Früh auf ein Glas Leitungswasser 2 EL Salzlösung dazugemischt.

Also liebe Grüsse
Jahrasey

krys Offline

Administratorin


Beiträge: 189

26.11.2005 23:58
#8 RE: RE:Himalaya-Salz antworten

Hallo Jahrasey,

viele Menschen schwören auf dises Salz. Ich habe es auch eine Weile als Lösung getrunken, aber jetzt habe ich es einfach im Salzstruer. So geht es auch. Eigentlich brauche ich kaum Salz, aber ich esse oft am Abend eine Tomate und auf die kommt dann auch Salz. Also Himalaya Salz eben.

Ob es eine Wirkung hat, kann ich nicht sagen. Mir geht es ganz gut. Vielleicht weil ich dieses Salz esse.... Vielleicht weil ich noch einiges andere tue.


viele Grüße
Krys


 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen