Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 377 mal aufgerufen
 Gesundheit
Schmerlen-Andy Offline

***


Beiträge: 95

13.10.2004 18:23
Vitamine im Winter antworten

Grad hat ein Kollege mal wieder einen Liter Multisaft auf Ex getrunken, um sich vor Erkältungen zu Schützen
Dazu möchte ich nur kurz bemerken, dass der Großteil dieser Vitaminbombe wieder ungenutzt unten herraus kommt und auf dem weg durch Nieren und Leber auch noch schaden anrichtet!
Vitamine trinken ist gut, dabei sollte man aber beachten, das sich Vitamine im Körper nur wenige Stunden halten und nutzen, da sie schnell abgebaut werden.
Es ist besser, mehrmals täglich kleine Mengen Multisaft (am besten mit Wasser verdünnt) zu trinken, anstatt einmal morgens einen ganzen Liter davon.
Es gibt auch entsprechende Nachrungsergänzungsmittel die den Vitaminhaushelt unterstützen, da sollte man genau hin schaun und besser die Pille kaufen, die eine gleichmäßige Vitaminabgabe über den ganzen Tag verspricht... Leider fällt mir grade kein entsprechendes Präparat ein, ich bevorzuge nämlich die Multisaft-Variante, aber vielleicht kannst du da aushelfen Krys?

krys Offline

Administratorin


Beiträge: 189

17.10.2004 17:17
#2 RE:Vitamine im Winter antworten

Hallo Andy,
es ist tatsächlich Blödsinn einen Liter Multisaft zu trinken. Die Vitamine werden wieder ausgeschieden. Auf der anderen Seite muss man auch bedeken, dass alle Licht und Temperatur empfindlichen Vitamine nicht mehr in den Säften drin sind. Die waren drin als die Flaschen abgefüllt wurden, aber nach enigen Tagen werden die zestört. In den meisten Säften sind auch Vitamine drin, die in der Fabrik hergestellt werden. Es ist noch nicht klar ob der Körper mit diesen Chemie-Vitamine umgehen kann. Besser sind natürliche Säfte, also die aus dem Bioladen. Da ist auch nur Frucht drin und kein Zucker. Obst ist süß genug und die Säfte müssen nicht gesüßt werden.

Mit den Vitaminpillen ist auch nicht alle Gold was glänzt. Auch hier werden Fabrik-Vitamine einpackt und das kann nicht gut sein. Dann ist noch die Dosierung ein Problem. Jeder Mensch hat unterschiedlichen Vitaminbedarf. Es kommt auch darauf an wieviel Vitamine aufgenommen werden. Bei älteren Menschen funktioniert die Verdaung nicht mehr so toll und die brauchen dann auch mehr davon. Natürlich kommt es auch auf die Ernährung an. Wer viel Obst und Gemüse ißt, der braucht nicht so viel mit Pillen zu ergänzen. Wer nur in der Kantine ißt, braucht fast alls in der Pille.

Ich bevorzuge ein Vitaminpräparat von natura-vitalis. Dort sind fast alle Vitamene von Mutter Natur. Natürlich auch bei uns im Laden, aber bei den natürlichen Vitaminen ist es leider so, dass eben nicht genug Vitamine vorhanden sind. Bis jezt ist aber auch noch nicht so ganz sicher wieviel wir davon brauchen.

Es ist ein weites Felt, aber es sollte sich jeder damit auseinander setzen, denn es ist für uns serh wichtig.
Ein Vitaminmangel macht uns krank. Auch Mineralien brauchen wir sehr dringend. Aber auch hier ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Es wird zur Zeit viel geforscht und noch mehr verkauft. Man muss echt vorsichtig und sehr überlegt einkaufen.

Das wäre vielleicht ein gutes Diskussionsthema. Wenn ich mal was darüber finde, dann stelle ich es hier rein. Ich bekomme viele News zu diesen Themen. Vielleicht ist mal was dabei, dass interessant genug ist um es hier reinzustellen.

Viele Grüße, Krys



Sonja Offline

***


Beiträge: 87

18.10.2004 18:41
#3 RE:Vitamine im Winter antworten

Hallo zusammen,
ich wundere mich immer wieder wie billig díese Säfte sind obwohl da immer drauf steht, dass lebenswichtige Vitamine drin sind. Habe aber auch schon gehört, dass die in Amerika tonnenweise hergestellt werden und jeder Händler die dann kaufen kann. Um so mehr der kauft, desto billiger sind die für den. Dann kann der wiederum überall diese Vitamine reintun und wir glauben dann, dass wir uns gesund ernähren?
Das scheint mir auch etwas zweifelhaft. Da bleibt doch nur abzuwarten bis in den Hamburgern beim Mackblöd auch Vitamine drin sind.
Ich werde nun keine Säfte beim Aldi oder Lidel kaufen. Ich kaufe die in der Apotheke, aber wie ich sehe ist auch da Zucker drin. Manchmal auch Süßstoff. Süßstoff soll Krebseregend sein, habt ihr auch schon was darüber gelesen?
Ich guck gleich mal ob ich was darüber finde.

Bay, Sonja
*************************************************************************************************************


krys Offline

Administratorin


Beiträge: 189

20.10.2004 20:03
#4 RE:Vitamine im Winter antworten

Hallo Sonja,
da hast Du vollkommen Recht. Es gibt Vitamine aus der Fabrik und das Tonneweise. Ob der Körper damit etwas anfangen kann ist noch nicht endgültig erforscht. Es scheint als ginge es mit manchen Vitaminen ganz gut, aber nicht mit allen.

Da kann man nur abwarten bis die Ergebnisse vorliegen, aber die wiedersprechen sich oft und deshalb würde ich mal sagen, dass die natürlichen Vitamine sicher die bessere Lösung sind.

Leider kann man die nicht in großen Mengen herstellen und wenn, dann sind die sehr teuer. Das ist oft der Grund warum man doch die aus der Fabrik vorzieht. Möglicherweise ist es auch nicht schlimm, aber wie schon gesagt, sicher ist es nicht.

Ich kenne einen Heilpraktiker, der eine Privatklinik leitet und er erzählte mit, dass in dieser Klinik fast alles mit Vitaminen behandelt wird. Bricht sich jemand den Arm, dann wird es schwierig, aber viele Krankheiten sind nichts anderes als Jahrelanger Vitaminmangel. Oft auch Mineralstoffmangel.

Ich hatte fast 10 Jahre einen Tennisarm und bekam oft Kortison gespritzt. Es hat immer nur einige Tage oder mal ein oder zwei Wochen geholfen. Als ich dann eine Manschette bekam, hatten die Leute im Bio-Laden gesehen, dass ich einen Tennisarm habe. Eine meiner Kolleginnen hat mir Magnesium phosphorikum aufgeschrieben. (Ist ein Homöepathisches Mittel)
Eine andere empfahl mir Miso zu essen und ein Kunde sagte mir, dass er so was mit Spirolina wegbekommen hat. Ich habe alles eingenommen und gegessen und mein Arm ist gut. Was geholfen hat ich jetzt auch nicht, aber ich denke es war Spirulina, denn das Magnesium steht noch immer hier und mein Miso ist wohl auch verdorben. Spirulina habe ich eisern täglich genommen und mache es noch immer. Könnte ja sein, dass mein Arm wieder wehtut ud das will ich wirklich nicht.

Jetzt habe ich noch einen total verspannten Rücken und eine Kundin hat mir Shiatsu Massgen empfohlen. Sobald mein Magen in Ordnung ist, werde ich mir die auch gönnen.
Shiatsu, eine japanische Form ganzheitlicher Körperarbeit, ist eine Möglichkeit den Fluss des Ki, der Lebensenergie, zu harmonisieren.

Der gleichmäßige Fluss dieser Energie im Körper ist die Voraussetzung für körperliches, seelisches und geistiges Wohlbefinden. Blockaden im Energiefluss können dieses Wohlbefinden stören, Krankheitssymptome auslösen und zu chronischen Leiden führen.

Die Shiatsu-Behandlung dient dazu, an bestimmten Stellen des Körpers einen Energiemangel zu beseitigen oder einen Energiestau aufzulösen

Viele Grüße
Krys



Schmerlen-Andy Offline

***


Beiträge: 95

25.10.2004 16:10
#5 RE:Vitamine im Winter antworten

Hallo Sonja,

wo du das grade schreibst... wusstest du schon, das in einigen Shampoos, Cremes etc. mitlerweile mehr Vitamine drin sind, als in Vitaminbonbons?
Das ist doch pervers oder
Wenn mein Apfel-shampoo nicht so nach Seife schmecken würde, könnte ich damit sicher meinen Vitaminbedarf schon beim Haarewaschen decken

krys Offline

Administratorin


Beiträge: 189

26.10.2004 10:11
#6 RE:Vitamine im Winter antworten

Hallo,
es ist alles sehr traurig aber wahr. In einer Gesichtscreme für die manche Frauen ein heiden Geld ausgeben sind viele Vitamine und Faltenwegmacher. Leider ist es nicht so, dass wir über die Haut essen. Die Haut wird auch nicht jünger mit Vitaminen, die sie über die Creme abbekommt. Ist aber auch gut so, denn die Vitamine in den Shampoos und Cremes sind eh künstlich hergestellt und da unser Körper die nicht kennt scheidet er die vermutlich eh aus.
Das Fazit: Die Leber wäre unnötig belastet. Ich weiß leider auch nicht wie man sich am besten mit Vitaminen versorgt. Mal liest und hört viel über die 5 Portionen Obst und Gemüse, aber wer hält das schon ein?
Ich bin jetzt fast täglich zu Hause und mache es trotzdem nicht. Mit dem Obst könnte ich es eventuell durchziehen und bin auf dem besten Weg, aber Gemüse mag ich nicht so sehr. Da komme ich höhstens auf eine Portion und das nicht täglich. Ich trinke Gemüsesäfte und nehme zusätzlich auch Vitamine und Spurenelemente mittels Pillen.
Ich fühle mich ganz gut und meine Blutwerte sind auch OK. Allerdings sind auch Blutwerte immer Grenzwerte und viel zu verallgemeinert. Ist aber eine Richtlinie und mein Arzt sagte: "so ein Blut hätte ich auch gern"
Immerhin....
Gesunheit und viele Grüße von Krys



Abnehmen »»
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen